So fing alles an...

Die Druckerei & Verlagsgesellschaft Karolus wurde im Oktober 1925 von Herrn Friedrich Karolus, Druckergeselle, der zu diesem Zeitpunkt 24 Jahre alt war, gegründet. 

Als Betriebsgebäude fungierte damals die frühere Schneiderwerkstatt von Adam Pfeffer in der Württemberger Straße 30 in Bruchsal. Um die erste Druckmaschine, einen Heidelberger Tiegel, überhaupt erwerben zu können, arbeitete er zuvor im väterlichen Steinbruch als Kalkbrenner. 

Die Weltwirtschaftskrise, die gegen Ende der 20er Jahre um sich griff machte es Herrn Karolus am Anfang sehr schwer, da damals noch ein gutes Dutzend kleinerer und größerer Druckereien in Bruchsal zu überleben versuchten. Herr Karolus gehörte zu den Gewinnern dieser Zeit, denn 1927 wurden die Raumverhältnisse in der alten Schneiderwerkstatt zu eng. Der gute Geschäftsstart in diesem Jahr machte einen Umzug in die sogenannte „Alte Kaserne“ in die Wilderichstraße in Bruchsal notwendig, aber bereits 1931 musste wieder aus Platzgründen umgezogen werden. Dieses Mal in die Augartenstraße in Bruchsal. Zu diesen Zeitpunkt hatte Herr Karolus bereits 6 Angestellte, außerdem legte er im Jahre 1935 seine Meisterprüfung ab. Den Luftangriff der United States Air Force am 1. März 1945 auf Bruchsal überstand der Betrieb aufgrund seiner Lage am Stadtrand, weit vom eigentlichen Angriffsziel, dem Hauptbahnhof entfernt, ohne jegliche Beschädigung. Nach dem Krieg vollzog sich mit dem Umzug in das neu errichtete Wohn- und Geschäftshaus an der Württemberger Straße 118 eine weitere Phase der Expansion. Ermöglicht wurde der Umzug in erster Linie aufgrund der florierenden, einheimischen Tabakindustrie, die zu diesem Zeitpunkt mit Zigarrenbanderolen ein Stammkunde der Druckerei Karolus war. Nach Auskunft des Fahrers, der damals diese noch mit dem Fahrrad von Bruchsal ins 12 km weiter entfernte Weiher ausfuhr, konnte diese im näheren Umkreis sonst niemand herstellen. 

Im Jahre 1956 wurden deswegen größere Maschinen angeschafft und ein notwendig gewordener Erweiterungsbau den Betriebsräumen angefügt. Am 26. März 1962 verstarb der Firmengründer Friedrich Karolus im Alter von 61 Jahren. Seine Tochter, Marianne Karolus, gelernte Schriftsetzerin, übernahm die Geschäftsführung. Herr Wolfgang Dörr, gelernter Buchdruckergeselle, der zu diesem Zeitpunkt mit Frau Karolus verlobt war, übernahm die technische Leitung des Betriebes. Schon 1973 verstarb Frau Marianne Dörr im Alter von 37 Jahren. Herr Dörr leitete von diesem Zeitpunkt an den Betrieb alleine bis zum 1. Januar 1998. 

Am 2. Januar 1998 wurde die Firma von Geschäftsführer Wolfgang Dörr an den bisherigen Betriebsleiter Ludwig Müller und jetzigen Eigentümer verkauft. Dabei wurde die komplett neue „Druckerei & Verlag Karolus GmbH“ gegründet. Seit 1998 wurde eine zusätzliche Druckmaschine, ein Sammelhefter und eine komplett neue Prepressanlage angeschafft. Ab sofort setzen wir verstärkt auf den Ausbau der volldigitalen Druckformherstellung, sowie auf die Produktentwicklung- und Gestaltung damit Sie sich und ihre Firma auch in Zukunft durch preisgünstige und vor allem hochqualitative Produkte aus unserem Haus präsentieren können. 

Seit August 2000 sind Sohn Stephan Müller (Diplom-Ingenieur, FH der Druckereitechnik) und seit Frühjahr 2001 Tochter Sabrina Müller (Mediengestalterin für Digital- und Printmedien) als stellvertretende Geschäftsführer im Betrieb tätig. 

Im März 2009 wurde die Gesellschaft in KAROLUS Media GmbH, Design & Print umbenannt und gleichzeitig Sabrina und Stephan Müller als gleichberechtigte Geschäftsführer in den Gesellschaftsvertrag eingetragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen